Weiter untern finden Sie die genaue Anleitung und Beschreibung, wie Sie gegen Ihren Fußpilz vorgehen können:

Der Fußpilz – in der Medizin auch Tinea pedis genannt – ist eine sehr häufig vorkommende, oftmals chronische Pilzinfektion der Füße, die sich typischerweise durch Symptome wie Hautrötung, Nässe, Schuppung der Haut, Bläschenbildung, Juckreiz und Brennen äußert. In etwa 80 Prozent der Fälle tritt der Fußpilz in den Zehenzwischenräumen auf, aber auch die Fußsohlen und der Fußrücken können betroffen sein. Verursacht wird ein Fußpilz meist durch Dermatophyten; seltener können auch Hefepilze oder Schimmelpilze für die Infektion verantwortlich sein.

Beim Nagelpilz – auch Onychomykose oder Tinea unguium genannt – handelt es sich um eine häufig vorkommende Pilzinfektion der Finger- oder Fußnägel, die sich durch Verformungen und Verfärbungen an den Finger- oder Fußnägeln äußert. Verursacht wird Nagelpilz durch sogenannte Dermatophyten, seltener auch durch Hefepilze oder Schimmelpilze. Dies sind Pilzerreger, die durch eine Schmier- oder Kontaktinfektion übertragen werden.

Viele Erfahrungsberichte haben uns in den letzten Jahren erreicht und immer wieder wurde vom Erfolgserlebnis mit CLO2 berichtet und möchten Ihnen diese Behandlung nicht vorenthalten!

Was genau ist Chlordioxid? Hier unser neustes Video:
https://www.youtube.com/watch?v=q7LYWieO58s

NEU: Die Weiterentwicklung speziell für den Nagelpilz das Napiad
Unbedingt hier anschauen

Das Video mit weiteren Informationen finden Sie hier.
  >> zum Nagelpilz Video Teil 2

Anleitung

Bei Hartnäckigem Nagelpilz nutzen Sie unbedingt das Napiad hier bestellbar

Zusätzlich füllen Sie die Sprühflasche die beim CLO2 dabei ist mit 33 Tropfen CLO2 und am besten destilliertes Wasser auf.
Sprühen Sie die betroffenen Stellen 3 x täglich ein oder gerne auch mehrmals. Ideal auch gegen Schweißfüße!
Auch Schuhe damit Desinfizieren, damit sich der Pilz nicht verbreitet.

>> Das ClO2 <<