Was tun bei Neuropathie?

shadow-ornament

Welche Mittel helfen und wo bekomme ich diese am besten her?

1. B12 Spiegel Hochfahren
http://amzn.to/2i4JlNj

2. Zusätzlich Alpha-Liponsäure für die Nerven nehmen
http://amzn.to/2i4G28V

3. Hypericum auch für Nerven
http://amzn.to/2i4NJvw

Natürlich ist es auch wichtig allgemein den Körper in unserer Zeit zu unterstützen.
Also bitte auf die wichtigen Vitalstoffe nicht verzichten, welche sind:

► OPC hier erhältlich + 5% Rabatt mit Gutscheincode: GUPARTNER
► D3+K2  hier erhältlich + 5% Rabatt mit Gutscheincode: GUPARTNER
► Vitamin C hier erhältlich + 5% Rabatt mit Gutscheincode: GUPARTNER

Bei Neuropathie ist auch noch folgendes zu empfehlen:
► L-Carnitin hier erhältlich + 5% Rabatt mit Gutscheincode: GUPARTNER
► Magnesium hier erhältlich 
► Chrom Picco hier erhältlich +% Rabatt mit Gutscheincode: GUPARTNER

3 Comments

  1. Bettina 21. Oktober 2016 at 12:11 - Reply

    Lieber Robert Franz! Ich habe Sklerodermie und nehme bereist seit über einem Jahr OPC, Vit. C, MSM, D3 und L’Arginin. (Mein aktueller OHD 25 = 40 ng) Leider zeigt sich mein Morbus Raynaud davon völlig unbeeindruckt. Hast Du einen Tipp für mich, wie ich die Raynaud-Attacken noch minimieren könnte? Ansonsten geht es mir mit den Mitteln sehr gut. Meine Haut ist viel elastischer geworden und insgesamt bin ich viel beweglicher geworden. Wenn nur die Hände und Füße nicht ständig blau würden und entsprechend krampfen würden….

    • Andreas 19. November 2016 at 23:14 - Reply

      Hallo Bettina, ich bin zwar nicht der Robert Franz, aber ich habe ihn ausreichend studiert, war bei einem Vortrag und habe mit ihm persönlich gesprochen. Ich nehme auch einige Produkte von ihm ein und habe etwas Erfahrung damit. Zu deinem Morbus Raynaud kann ich nicht viel sagen. Wenn du aber D3 zu dir nimmst solltest du auch immer K2 (Tropfen) dazu nehmen und 1x am Tag Magnesiumöl auf die Haut z.b. (Bauch) auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Warum? D3 + Magnesium ergibt im Körper Calcium und das K2 baut das Calcium dann in Knochen, Zähne und Haare wieder ein. Wenn man über längeren Zeitraum hochdosiert nur D3 einnimmt, dann setzt das Calcium im Blut frei das auf Dauer die Nieren irreversibel zerstört.
      Dann ist auch noch L-Carnitin für jede einzelne Körperzelle wichtig. Es öffnet den Mund der Zelle damit Nährstoffe in sie einfließen können.
      Und zu guterletzt das Vitamin B12. Ab ca. 50 Jahre haben die meisten Menschen einen Mangel davon. Es ist Nahrung für unsere Nerven.
      Magnesium hilft bei Krämpfen, B12 ist gut für alle Nerven und auch Entzündungen, K2 zu D3 (wie oben erwähnt) und L-Carnitin für vitale und junge Körperzellen. Während der Verkrampfungen versuche mal DMSO darauf zu sprühen. Es macht die Haut weich und durchblutet sie.
      Ich hoffe ich konnte dir einiger maßen helfen!
      Liebe Grüße,
      Andreas

  2. Bernd Heine 6. November 2016 at 19:43 - Reply

    Lieber Robert!

    Zunächst einmal alle Hochachtung und Dank vor Eurer selbstlosen Initiative!

    Je drei Finger meiner beiden Hände (Daumen, Zeige- und Mittelfinger) sowie die drei mittleren Zehen beider Füsse sind taub. In Deiner Akademie habe ich jetzt gelernt, dass die mit Neuropathie bezeichnet wird und dass B12 das Mittel Deiner Wahl sein soll – idealer Weise oral. Wenn ich bei den 5-Vital-Stofffen auf den “B12”-Knopf klicke, lande ich bei OPC ???

    Kannst Du mir eine zuverlässige B12-Quelle empfehlen. Ich würde gerne einen intensiven Versuch starten. Die Taubheit ist mehr als lästig. Herzlichen Dank und liebe Grüsse aus dem Baskenland

Schreibe ein Kommentar

Loading Facebook Comments ...